Samstag, 18. Mai 2013

Dänischer Nachtisch oder ich sehe nur noch rot!




Da wir seit einer gefühlten Ewigkeit in diesem 
grauen & kalten Regentief festhängen,
ist es hier sehr rot und sehr ERBEERlastig...



Seit Tagen gibt es  Kuchen, Nachtisch und Törtchen,
alle immer mit Erbeeren,
weil......
mit dem WALDMEISTER bin ich durch,
also muss ein neues EXTREM her :-)
  



Heute gab es einen dänischen Nachtisch,
der normalerweise in einer großen Schüssel serviert wird
und dann nimmt sich jeder daraus.

Ich habe mich heute aber mal für 
"jedem seine eigene Portion " entschieden ♥

Wer es mal ausprobieren möchte:
Der Rest erklärt sich anhand von Einkaufszettel, Rezept und 
Bild wahrscheinlich selbst, oder.....







Einfach nur lecker!

Falls ihr nun noch Erbeeren sehen mögt,
gibt es die Tage noch zwei Kuchenrezepte,
natürlich mit ERBEEREN




Rezept und Einkaufszettel: Lecker. de
Schale: lille sted von Tine K Home
Geschirr: lille sted von Bloomigville

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    ooohhh wie fein, du hast das schon gemacht, ich hab das Heft ja auch immer, aber wegen der Figur hab ich mich erst mal heute Abend an dem Kichererbsen-Hackfleisch-Rezept versucht, war auch sehr lecker.
    Aber das Erdbeerdessert mach ich ganz sicher auch noch, nachdem ich jetzt deine tollen Fotos gesehen hab, müsste ich eigentlich sofort in die Küche.
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Birgit!
    Sieht das traumhaft lecker aus! Danke für das Rezept!
    Ich wünsche Dir ein wundervolles, sonniges Pfingstfest!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmm... liebe Birgit, da bekommt man sofort Appetit!
    Aktuell kann ich mir jetzt das Weissbrot in Verbindung nicht recht vorstellen, - aber warum nicht?
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    was für wundervolle Bilder, da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen!!! Danke für das tolle Rezept!!!
    Schöne Pfingsten
    und ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    da hast Du ja richtig Erbeerwerbung gemacht! Das sieht sooo lecker aus! Wir sind auch im Erbeerfieber! Allerdings muß ich sie noch im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt kaufen! Hier dauert es noch bis wir sie selbst pflücken können und dann wird wie wild Erbeermarmelade gekocht!

    Hab noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. ...mmmmhhhh wie lecker,
    ich liebe Erdbeeren in allen Variationen,leider gibt es kein Pflückfeld mehr bei uns um die Ecke
    der Bauer hatte wohl dieses Jahr keine Lust... :O(
    (*Blödmann*)

    ich wünsche dir noch ein schönes langes Wochenende,
    ich gehe gleich mit meinem GG in den Wald...( es zieht sich leider Wettertechtechnisch schon zu bei uns)
    dort gibt es eine Stelle mit ganz viieeelen Walderdbeeren,
    mal schauen, ob die Tiere uns noch etwas übrig gelassen haben!

    drück dich
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Ha, das steht auf meiner Nachmach-Liste ganz oben. Wir haben das Heft nämlich auch und das war gleich unser Favorit zum Nachkochen :):)

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie verlockend. Die Erdbeeren und Dein süßes Geschirr sind wundevoll ins rechte Licht gerückt.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht lecker aus, ich hab jetzt richtig Lust auf Erdbeeren. Na toll, wo soll ich die denn jetzt herbekommen (21.25 Uhr). Ich könnte Erdebberen immer essen und überall und egal wodrin die Dinger auch liegen :-))))
    Liebe Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  10. Meine Güte ich liebe Erdbeeren in allen Variationen, ich glaube ich sabber schon -lach-

    Lieben Gruß, Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  11. Also ich mag garantiert noch lange Erdbeeren sehen, also immer her mit den Rezepten *lach* Der Nachtisch sieht fabelhaft aus!

    AntwortenLöschen