Mittwoch, 28. November 2012

Erwartungen



 Die Erwartungen an die Advents- und Weihnachtszeit sind hoch. Wohnzeitschriften zeigen uns schon seit Wochen dekorierte Häuser, Dekorationen für Festtafeln und die Menschen in diesen Reportagen sind ausgeglichen und von Hektik keine Spur!


Aber wir alle haben auch in den Wochen vor Weihnachten noch unseren Alltag.
Der Job muss erledigt werden, der Haushalt gemacht, die Kinder bespasst und das
Essen gekocht werden.


Viele wünschen sich eine Adventszeit, der ein Zauber inne wohnt.....
aber in der Hektik des Alltags schwer zu finden ist!


Aber braucht es wirklich mehr als
Kerzen, Tannengrün, 
vielleicht einige rote Farbklekse und Liebe ?

Dieser Gedanken wohnt dieses Jahr in meiner Weihnachtsdekoration,
wie bereits im letzen POST geschrieben, 
einfach, ehrlich, schlicht.
Und da reichen manchmal auch schon 4 Weckgläser, Kerzen und Band 
für die Adventsstimmung auf dem Tisch.

Macht Euch keinen Stress,
in 4 Wochen ist schon wieder alles vorbei ♥



Naja...gut......einen Hauch "Bauernsilber" braucht es bei mir auch noch.....

                                                Alles Gute für Euch, Ihr Lieben
                                                                Umarmung
                                                                    Birgit

                                      


                                               

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    ein riesen DANKESCHÖN an dich für diesen zauberhaften und so ehrlichen Post. Du hast mit deinen Worten absolut recht. Man kann das auch gerne über die Weihnachtsdeko hin ausweiten, denn so oft guckt man sich die tollen Wohnreortagen an und denkt, dass man da nicht mithalten kann. Man schaut nach links und rechts im Bloggerland, sieht all diese (nach außen hin) perfekten Wohnträume und findet sein eigenes Heim auf einmal sehr doof.
    Was ist aber, wenn man hinter all die Fassaden gucken könnte......wie schnell würde sich da einiges entzaubern?

    Eine Wohnreportage bedeutet einiges an Arbeit, teilweise wird das halbe Haus neu bestückt, bzw. umgestellt. Die Deko, die man dort sieht wird in einigen Fällen extra mitgebracht und es schaut dann oft weder davor, noch danach so aus, wie es in der Zeitschrift abgebildet ist.
    Wie viele Menschen, die ihr perfektes zuhause zeigen sind wirklich glücklich? Wie vielen davon fehlt es vielleicht an Familienzusammenhalt, einer liebevollen Partnerschaft, einem erfüllenden Job oder gar an Gesundheit?
    Man darf nie vergessen, dass jedes Bild, jede Fotostrecke nur einen kleinen Ausschnitt aus dem großen Ganzen zeigt, zeigen kann/soll. Kaum einer weiß, wie es wirklich ist und ganz oft, merkt man dann, dass man darauf nicht mal neidisch sein braucht, weil man selbst so viel mehr hat.......vielleicht nicht an Deko, aber an allem anderen.

    Gut, meine Sätze sollte ich mir selbst mal auf die Fahne tackern, denn ich schiele ja auch gern mal nach links und rechts und empfinde dann meines/unseres, als nicht so schön und absolut änderungswürdig ;o)
    Hab' einen schönen Tag und alles Liebe...
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. iebe Kim,

      ich danke DIR für diesen wundervollen Kommentar!
      Rechts und links schielen mache ich auch gerne und das ein- oder andere an Inspiration mitnehmen...klar, finde ich gut....nur dieses eins zu eins umsetzen wollen... und dann in dem selben eingerichtet Raum wie in der Zeitung wohnen, das kann ich bei vielen nicht verstehen! Und ob man dann zufriedener ist? Ist doch dann gar nicht mehr MEINS!!!!

      ...und ich finde es bei dir absolut schööööööööööööön !!!!

      Viele liebe Grüße
      Birgit

      Ps.: Um so eine Home-Story reiße ich mich eh nicht, wäre mir viel zu anstrengend *grins*

      Löschen
    2. Ups...heute spare ich aber an Buchstaben...
      Soll doch "Liebe Kim" heißen

      Löschen
    3. Liebe Birgit,
      deine Gedanken zu unseren Erwartungen bezüglich Advent und Weihnachten sind so wichtig! Gut, wenn wir es ein wenig schaffen, uns der Hektik zu entziehen. ...und zu den Anmerkungen von Kim habe ich einen Liedtipp (muss man vielleicht mehrmals anhören) Tim Bendzko: Auf den ersten Blick (kann man im Internet anhören)
      Liebe Grüße und eine "erwartungsarme" aber zwischenmenschlich warme Adventzeit wünscht
      Hanne

      Löschen
  2. Deine Einstellung (und auch die Deko) gefällt mir sehr gut, ich sehe das ganz genauso und versuche, die Zeit einfach zu genießen. Wenn ich Lust und Zeit habe, backe oder dekoriere ich, wenn nicht, dann eben nicht. Und die Weihnachtsgeschenke sind auch schon alle da (oder zumindest schon überlegt), von mir aus kann es ruhig Weihnachten werden!
    hab einen schönen entspannten Tag und sei ganz herzlich gegrüßt,
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Danke!
    Ich versuche immer vor dem ersten Advent mit allem fertig zu sein, damit ich in der Adventszeit mehr Ruhe und Zeit habe. Aber ich schaffe es nie!
    Ich nehme mir jetzt mal lieber vor nicht alles perfekt haben zu wollen!
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    das hast Du wirklich schön geschrieben!! Ich hatte bisher noch gar keine Zeit die Weihnachtsdeko rauszuholen... Leider, denn ich möchte es mir schon gemütlich machen. Eben so wie es mir gefällt und ich mich wohlfühle!
    Klar kommt mit dem Geschenkekauf, Arbeit etc. auch mal Stress auf, aber ich versuche dann wenigestens am Wochenende nicht in Hektik zu verfallen und auch mal zu genießen, was ich mir eben so hergerichtet habe. Denn eigentlich dekoriere ich ja für mich selbst und die Adventszeit ist schon was besonderes. Eigentlich die schönste Zeit im Jahr, wenn man nicht hektisch wird ;-) Ein guter Vorsatz!
    Hab noch einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von
    Karoline

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du völlig recht! Ich versuche das auch dieses Jahr und bestimmt schon gespannt, wann mich die Hektik doch wieder einholt. Aber zumindest glaube ich noch fest daran, dass ich das auch schaffen kann! Weihnachten ist so viel mehr als perfekte Deko und Plätzchen in 100 verschiedenen Sorten! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  6. Hej liebe Birgit,
    meine ganz Deko ist auf dem Dachboden. Vielleicht bleibt sie da auch. Wenn man in einigen Blogs schaut wird da schon mächtig gewirbelt, das steckt irgendwie an. Andererseits hat Linchen recht, man dekoriert ja für sich selbst.. Wir haben gestern Plätzchen gebacken und gerade esse ich eins.. Das ist auch Weihnachten und so gefällt es mir♥ Ich finde die selbstgemachten Kränze wunderschön und werde mir auch noch ein, zwei machen- schön langsam;-) Alles wird gut, liebe Grüße Puschi♥

    AntwortenLöschen
  7. Hej du Liebe,
    Genau so ist es. Ich Versuch es dieses Jahr auch entspannt. Vorallem bakc ich nur Plätzchen mit meiner Maus, die schief und krumm sind aber eine Menge Spaß gemacht haben :) und überhaupt möchte ich es einfach gemütlich haben, aber ein weniger deko(aber nur vorhandene) muss natürlich schon einziehen. Danke für deine tollen Wort und deinen schönen Post.
    Ggglg Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Du sagst es, in vier Wochen ist alles vorbei. Und was kommt dann? Silvester, Fasching, Ostern. Man findet immer was, für was man dekorieren könnte. Aber ist es nicht viel wichtiger, dass man gesund + glücklich ist, und das bitte das ganze Jahr, nicht nur die paar Tage vor Weihnachten.
    Also, nehmen wir alle einen Gang raus, damit wir am 24. nicht völlig gestresst und mit den Nerven am Ende unterm Baum liegen.
    Ein bisschen Deko darf ja sein, und in andere blogs schauen ist auch drin. Aber jeder halt so, wie es ihm gefällt.
    In diesem Sinn einen schönen und stressfreien Tag,
    sei lieb gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Birgit, ja ja, der Vorweihnachtstress....ich versuche ihn auch zu umgehen. Daher übertreiben wir auch noch nicht mit der Deko, sondern bauen nach und nach alles auf. Schön schauts bei Dir aus.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgit,
    ich mache mir keinen Stress vor Weihnachten,ich habe schon ein bisschen dekoriert, aber nur ein paar Sachen. Wahrscheinlich wird es auch nicht mehr viel mehr. Ob ich backe weiß ich noch nicht, vielleicht wenn ich einen ruhigen Tag, Zeit und Lust habe. Es nervt doch auch nichts mehr als nach Weihnachten alles wieder einpacken zu müssen. Ich finde, wenn man einen Beruf hat und arbeiten geht, kann man nicht auch noch die perfekte Hausfrau sein.

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit,
    ich kann auch ein Lied von der stressigen Weihnachtszeit singen - arbeite im Handel.
    Geburtstage stehen noch an in der Familie,Geschenke sind noch nicht alle gekauft u.s.w.
    Plätzchen wollte ich auch dieses Jahr noch backen,aber irgendwie.....
    Liebe Grüße von Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    das hast Du schön geschrieben, das geht runter wie Oel. Die Weihnachtszeit mit Kindern genießen ist wirklich kein leichtes Ding, wo doch alle aber auch wirklich alle was von einem wollen und Frau natürlich auch nicht nein sagen kann. Ich versuch es wie Du, etwas weniger und das in vollen Zügen. DANKE für die Worte und Bilder.
    Liebe Rosaliemittwochgrüße

    AntwortenLöschen
  13. Aber das sind die vier schönsten Wochen im ganzen Jahr!
    Ich kann diese Zeit fast nie abwarten!
    Aber ich mache mir keinen Stress mehr, wenn morgen der Adventskranz fertig ist kehrt Ruhe ein.
    Plätzchen zwischendurch gebacken. Geschenke werden geordert oder sind selbstgemacht und schon fertig :)
    Liebe Grüße und wenig Stress wünscht dir
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Hi,
    wie recht Du doch hast. Letzten Endes genügt schon ne winzigkeit,
    etwas Weihnachtsgebäck , ein bisschen Adventsdeko und alls ist schön.
    Was nicht geht das geht halt nicht.

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Birgit,
    du hast ja so recht!
    Ich mag es nicht, wenn der Weihnachtsdekostress in einen Wettbewerb ausartet.
    Da kann und möchte ich auch gar nicht mithalten.
    Ich dekoriere erst am Samstag, vorher komme ich gar nicht dazu.Und die Adventskalender zeige ich auch erst am Samstag (die sind nämlich auch noch nicht fertig!)
    Na, und? Eile mit Weile;))
    Danke für den schönen Post!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,

    ich mache mir auch keinen Stress, denn ich möchte die Adventszeit genießen!
    Als die Kinder klein waren war es viel hektischer, wegen der Jagd nach Geschenken.
    Dieses Jahr werden wir das erste Mal am Heiligabend wichteln, so umgehen wir den Geschenkewahnsinn!!!
    Deine Idee mit den Weckgläsern ist ganz toll und gefällt mir richtig gut!
    Übrigens den Kommentar von Kim kann ich auch so unterschreiben. Wenn man einige Wohnblogs anschaut ist immer alles so perfekt und man möchte dem am Liebsten nacheifern. Aber es geht gar nicht, denn wir leben ja auch in unserem Haus und das auch noch mit unseren Hunden. Ich finde es auch viel gemütlicher wenn mal etwas herumliegt!!!
    Danke für den schönen Post!

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  17. hallo birgit,

    sollte es denn nicht jedem selbst überlassen sein, wie er dekorieren möchte? für manch einen braucht's wirklich mehr, als kerzen und tannengrün. manche mögen es üppig dekoriert, manche gar nicht, manche in türkis, nur weiß, rot und grün...
    ich finde, man schmückt ja sein haus für sich/die familie und sollte das nach eigenem gusto ausleben dürfen.

    LG dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih....Dana,

      ich glaube mir haben uns missverstanden!
      Natürlich soll jeder so dekorieren, wie er mag! Auch gerne in orange, pink oder lila ♥
      In so vielen Blogs, Kommentaren und Mails habe ich immer wieder gelesen.. "ich hab noch gar nichts dekoriert, der Adventskalender ist noch nicht fertig, ich brauch noch dies und das..."
      Darauf bezog sich mein Post:
      Macht euch keinen Stress, dann reicht doch auch mal das!!!! Ich verurteile doch nicht, liebevoll dekorierte Wohnungen und wenn es mehr hat als Kerzen und Tannengrün :-)Aber für viele artet Weihnachten einfach in purem Stress aus, weil sie unbedingt alles perfekt haben wollen...
      Kerzen, Tannengrün und "Farbe" haben die meisten doch da.....
      Weil Zeit und genießen einfach wichtiger ist, als ein perfekt dekoriertes Haus ♥

      Außerdem weiß ich aus vielen Mails, das einige, bei dem was Weihnachten dekomäßig so passiert, auch finanziell gar nicht mehr mithalten können, dies aber so gerne wollen....auch diese habe ich angesprochen!!!!!

      Alles wieder gut ?
      VlG
      Birgit

      Löschen
  18. Liebe Birgit,
    Dein Post ist einfach klasse!!! Und sehr wahr noch dazu!!! Den meisten Stress macht man sich aber selbst, weil man sich oftmals zuviel aufhalst oder sonstwie verzettelt. Meine Geschenke habe ich beisammen, die Deko ist fast fertig und nun kann ich diese Zeit genießen. Ansonsten möchte ich gerne jedes Wort von Kim unterschreiben, die in ihrem Kommentar genau die passenden Worte gefunden hat!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birgit,
    Du hast schön über die kommende Zeit geschrieben.
    Auch ich betrachte mir gern die wunderschönen Dekoideen bei den anderen Bloggern, aber bei uns gibt es nur ganz wenig, und auch schon seit Jahren das Gleiche. Ich mag es nicht überladen und immer neu kaufen oder machen.... ein paar Stücke, die mir etwas bedeuten,werden ihren Platz finden, mit ein wenig Tannengrün ( ich liebe den Duft ) und natürlich Kerzen :O)
    Wer es gern üppig mag, ist doch kein Problem! Jeder sollte es so für sich machen, wie es ihm gefällt und wie er sich darin wohlfühlt!
    Die Besinnlichkeit der Adventszeit laß ich mir von keinem Streß nehmen, man hat immer nur soviel Streß, wie man sich selbst macht oder eben zuläßt...
    In diesem Sinne wünsche ich Dir und uns allen hier im Bloggerland eine schöne, stressfreie und besinnliche Adventszeit!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥
    Die Idee mit den Einmachgläsern finde ich sehr schön! Meine sind allerdings mit Obst und Gemüse gefüllt und stehen im Keller ;O)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Birgit
    Man muss nicht JEDEN Trend mitmachen - und das ist gut so. Wer es üppig mag, der kann und wer es schlicht mag, der kann auch! Es ist gut, wenn du dich nicht stressen lässt, sondern dein eigenes Tempo findest. Was nützt die Adventszeit, wenn an Weihnachten die Frau des Hauses total ausgepowert ist??
    Ich wünsche dir für die nächsten Wochen ganz viele entspannte Momente und viele kleine Freuden, die dir den Alltag verzaubern!!!!

    Ggglg MArianne

    AntwortenLöschen
  21. Da sagst du was Wahres! Ich genieße den Trubel trotzdem und die ganzen Vorbereitungen. Deine Deko ist toll und mehr braucht es wirklich nicht. Außer etwas Bauernsilber... :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Birgit,
    Man darf sich wirklich vom Jahresendstreß nicht anstecken lassen.
    Ich dekoriere eher sparsam. Mein Kranz ist ganz traditionell wie früher.
    Da brauche ich nur ein paar Bänder :-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Birgit,
    da bin ich aber ganz bei dir, die Schlichtheit ist meistens nicht zu übertreffen!
    Wir nehmen uns fest vor...Nicht verrückt werden und viel Besinnlichkeit im Herzen tragen!!!!
    So machen wir´s.
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Du hast ja soooo recht!

    Das schönste Geschenk das man sich machen kann, ist es sich zu besinnen.

    Danke & liebe Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Birgit ,
    um so näher die besinnliche Zeit kommt , um so rhiger werde ich , keine Hektik , kein Gehetzte ,
    ich geniesse diese wunderschöne Zeit ,bastle , binde Kränze - übrigens so wie du - nämlich so wie die Zweige gewachsen sind , backe & freue mich , wenn das Haus ein Gefühl der Wärme & Harmonie ausstrahlt .
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent ♥
    Alles Liebe ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Bei deinem Blog, vergesse ich die Zeit, komme ins Träumen und könnte stundenlang einfach so dasitzen und gucken!

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen
  27. ach liebe birgit, es ist traumhaft schön bei dir....ich muss dir auch noch voller freude erzählen, dass mein diesjähriger adventskranz durch dich inspiriert ist...
    ich wünsche dir einen schönen ersten advent...
    liebe grüssleins
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  28. Zu deiner Frage: ich habe die Apfelmasse auf ein Blech gestrichen und nach Erhärten mit einem Ausstecherförmchen ausgestochen. Das hat wunderbar funktioniert.
    liebe Grüße und ein schönes Advents Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  29. Traumhaft, diese schöne Deko! Ich habe gerade mal ein paar Fensterbilder an die Scheiben geflatscht ... :0(

    AntwortenLöschen
  30. Good way of eхplaining, and fastidious article to takе dаtа on the topic of my pгesеntation focus, whiсh i am going tо present in acaԁemy.


    Alѕo visit my web ѕite :: lloyd irvin

    AntwortenLöschen
  31. Wοw, suреrb blog lаyout!
    How lеngthу hаvе you been
    running a blοg for? you mаde гunnіng a blog glance eaѕy.
    The entiгe glanсе of уour web ѕite is mаgnifіcent,
    aѕ neatlу as the contеnt matеrial!

    Ηеre iѕ my ωeblog: Daniel Chavez Moran

    AntwortenLöschen