Montag, 9. November 2015

Keine Kekse.....




Guten Morgen,

hmmmm.....eigentlich sollten wir uns doch sooooo langsam mal Gedanken über
neue Plätzchenrezepte machen, die ersten Kekse backen und irgendwie in
Weihnachtsstimmung kommen!

Und als Shopbesitzerin sollte ich euch eigentlich jetzt viele schöne Ich-hab-so-Lust-auf-Weihnachten-dekokieren -Bilder zeigen.......

a b e r 

.....nachdem ich gestern im T-SHIRT bei sonnigen 21 Grad im Garten gearbeitet habe,
--wir haben kurz überlegt zu grillen, aber gestern war ja bei uns "Vegetarischer Nudeltag", 
da wären die blöden Nudeln  bei grillen ja immer durchs Rost gefallen--
habe ich spontan beschlossen,dem mediterranen Wetter angepasst,
eine FOUGASSE zu backen!







Die schmeckt einfach wunderbar nach PROVENCE und ist somit perfekt
für diesen November!!!!

Schön knusprig mit verschiedenen Kräutern und auch die Form ist ein Hingucker.
Der Renner auf jeder Grillparty und falls es noch wärmer wird......vielleicht bauen wir ja dann
am 24.12. doch noch den Grill auf :-)

Aber genug erzählt, jetzt wird gebacken:

Zutaten für 2 Brote:

30g frische Hefe
1 TL Honig
300ml lauwarmes Wasser
100ml Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
530g Weizenmehl
1EL Salz
Olivenöl zum Bestreichen
grobes Meersalz

Die Hefe in Honig auflösen und mit Wasser und Öl gut vermischen.
Kräuter fein hacken und zusammen mit dem Salz und dem Mehl zur Hefe geben.
Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und mindestens 45 Minuten an einem
warmen Ort gehen lassen.
( Eine Wärmflasche unter der Teigschüssel gilt auch als warmer Ort)
Danach den Teig halbieren und die einzelnen Teigstücke auf einer bemehlten
Arbeitsfläche oval formen.
Den Fladen auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen und einmal in der Mitte
und mehrmals schräg an den Seiten einschneiden,
so das ein Blattmuster entsteht.
Die Einschnitte leicht auseinanderziehen.


Die Fladen nochmals 20 Minten ruhen/gehen lassen und
in dieser Zeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Vor dem Backen Fladenbrote mit Olivenöl bestreichen,
mit Salz bestreuen und dann auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

GANZ WICHTIG BEIM ESSEN : Fougasse wird immer mit den HÄNDEN gerissen,
niemals mit dem Messer in Stücke geschnitten :-)

Dazu gab es wunderbare Paprika-Walnuss-Pasta

Das Rezept findet ihr unter 
www.essen- und-trinken.de 


Auch wenn mir mein geliebter
grauer, regnerischer,stürmischer, ist-so-kuschelig-drinnen-
November etwas fehlt,
von mir aus kann das WETTER noch eine Weile
so bleiben! 

Schöne neue Woche für Euch ♥
Umarmung
Birgit


Shopping: 
Orientalische Dose: hier oder hier
Schüssel House Doctor hier
Holzteller Bloomingville hier
House Doctor Schneidebrett hier

Kommentare:

  1. Hallo Birgit !
    Ach Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe endlich meinen Patagonische-Schurwolle-Loop fertig, und
    der darf gleich in den Schrank wandern, - für später -, denn ich krame gerade wieder die dünnen Blusen
    raus, Bei dem Wetter kann man einen späten Sommer zelebrieren. Danke für das tolle Rezept und die
    schönen Bilder. Ach je - wie soll man da an Advent denken ?
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Nudeln durch den Rost fallen....ich lach mich schlapp . Unser beiden Nachbarn, der eine wird jetzt 75, der andere ist schon 76 sind seit ca. zehn Jahren dermaßen zerstritten, dass sie seit der Zeit nicht mehr miteinander reden und sich auch nicht mehr grüßen. Dabei sind sie als Kinder zusammen aufgewachsen und haben gemeinsam viel erlebt. Warum sie nun zerstritten sind kann ich dir ganz fix sagen : Bei einem gemeinsamen Straßengrillen unter Nachbarn, hat der eine gelacht, weil dem anderen ein Nürnberger Bratwürstchen in den Rost fiel. Ist ja auch keine Kunst, das hätte mir auch passieren können. Aber seit dem reden sie nur mehr miteinander, ich sag nur : Kinderkram !!!
    Dir noch einen wunderschönen Abend, viel Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  3. Hi Schatz,
    da bin ich dabei! Mal kein dekadentes 8 Gänge-Weihnachtsmenü zubereiten, sondern
    die Gäste Heiligabend mit Jejrilltem (da musste ich jetzt aber zweimal hingucken!) überraschen.
    Hach, das wär doch mal was! Komm schlag ein!
    Das Brot sieht jedenfalls oberlecker aus und wenn man´s mit den Händen reißen darf, wird´s auch zum
    Lieblingsbrot für die Kids!

    Kussi, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, eine gute Alternative zum grillen. Aber bei dem tollen Wetter wäre das wirklich drin gewesen. Leider sind unsere Gartenmöbel schon im Winterquatier sonst hätten wir das bestimmt auch nochmal gemacht.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so warm darf es bleiben. Auch wenn die Weihnachtsstimmung nicht so aufkommt.
    Allerdings habe ich heute das erste Fleckchen mit Sternen verschönert...
    Das Brot sieht klasse aus und Provence ist doch immer gut.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgt, wir haben vor einigen Jahren an Heiligabend auch gegrillt, da war auch so warmes Wetter. Dafür kam es dann umso dicker! Für dieses Jahr merke ich mir dann gleich mal dein Rezept vor!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit,
    das schaut so fein aus und klingt unglaublich lecker.
    Schönen Abend für dich, fühl dich gedrückt.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Birgit - genau darauf hab ich gewartet! Was für ein tolles Rezept! Wird gleich zu meinen Favorites dazu gezählt und bei nächster Gelegenheit ausprobiert.
    Ganz liebe Grüße,
    Rahel

    AntwortenLöschen
  9. Oh, sieht das lecker aus! Ich liebe frisch gebackenes Brot und Pasta! Lecker!!!!!!!!!!!!!!!
    GGLG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgit,
    mir geht es gerade ähnlich :o) So ein komischer November. Aber dein Brot sieht lecker aus, das probier ich bestimmt noch aus. Und trotzdem werde ich bald ein paar Weihnachtssachen posten müssen auf dem Blog. Na vielleicht nehm ich zur Überbrückung was vom Vorjahr :o))))
    ggglg Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Huhu süsse, jetzt habe ich Hunger auf Fougasse und keine Hefe im Haus.
    Na toll....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich sehr, daß ich Deinen Blog gefunden habe!
    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Birgit,
    sieht so lecker aus :) wie im Urlaub
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen