Donnerstag, 22. Oktober 2015

Kramellisierter dänischer Apfelstrudel



Fast Ende Oktober, Ihr Lieben......

Nach herrlichen Tagen in Holland, nochmals voller Wärme und Sonne,
mit langen Strand-Spaziergängen und "Kaffeetrinken" in wundervollen Strandbars,
gibt der Herbst hier inzwischen ein graues, nebeliges und kaltes Bild ab....

.......UND DAS ist genau der richtige Zeitpunkt für den wundervollen

Dänischen Apfelstrudel mit karamellisierten Äpfeln &
einer Kardamom-Glasur

Ich habe den letztes Jahr in den Herbstferien
 immer in Dänemark gegessen,
ich sag euch....noch leicht warm.....vermittelt er sofort das perfekte
Herbst- Zuhause-Gemütlichkeit-Gefühl ♥




Da man den Teig schon am Vorabend zubereitet,
ist dieser schnell gemacht und eine schöne 
Alternative zu dem, sonst hier beliebten,
Blätterteig!

Wer es ausprobieren möchte,
so habe ich es gemacht: 








Ich wünsche Euch einen wundervollen Nachmittag,
bald ist die Woche geschafft und am Wochenende
verwöhnt uns das Wetter ja angeblich noch mal.....

Ich freue mich darauf ♥


HUGS & KISSES

Birgit








Kommentare:

  1. Hallo Birgit, der Kuchen sieht ja toll aus! Aber ist es richtig, dass er ohne Mehl gebacken wird?
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhh.....Tanja,
      du hast natürlich vollkommen RECHT!!! Mehl sollte das Rezept auch haben.....DANKE für den Hinweis,
      habe ich gerade schnell geändert!
      Wie gut, das ich so aufmerksame Leser habe ♥
      Schönen Nachmittag für Dich!
      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Liebe Birgit, das sieht ja super köstlich aus! Ich werde das mal mit fertigem Blätterteig ausprobieren, ob dass dann auch so köstlich ist. Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit, dein Strudel sieht sehr lecker aus, und da wir so viele Äpfel aus dem Garten haben, werde ich ihn am Wochenende mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit ! Oh wie lecker - jetzt weiß ich endlich was ich aus meinen letzten Wildäpfeln machen kann.
    Ich habe schon alle möglichen Varianten von Apfelkuchen durch - bis auf so ein Rezept.
    Versuchen werde ich das ganz mal mit Quark-Öl-Teig. Meine Backmaschine ist hin, und nun bin ich zu
    bequem für Hefeteig.

    Danke für das Rezept und die tollen - leckeren - Bilder !
    Viele Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit
    Rezept ist notiert und das Mehl habe ich dazu geschrieben, hast es ja nachgepostet.
    Schöne Bilder hast Du dazu gemacht.
    Liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birgit,
    der Kuchen sieht sehr lecker. Dazu noch einen von Deinen leckeren Kaffee Variationen und dann auf die Couch. Herrlich. Leider fehlt mir dazu noch der Strudel... aber das Wochenende steht vor der Tür und dann habe ich hoffentlich ein bisschen Zeit zum ausprobieren...

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen