Freitag, 17. August 2012

Sesam - Lavosh

Als wir vor 17 Jahren beschlossen in einen, fast 100 Jahre alten, Altbau zu ziehen,
war mir nicht bewusst wie oft man für den Charme eines alten Hauses Tribut zollen muss....
So haben wir zwar den unwiderstehlichen Luxus von sehr hohen Decken, leider haben die Bauherren
damals an Länge und Breite der Räume dann großzügig gespart!

So ist das Platzproblem, auch in der Küche immer eine große Herausforderung beim Kochen und Backen


und da nie alles, was zusammen gehört, in einen Schrank passt und mir dieses...... Schranktür auf, Schranktür zu.........bei den Alltagsgegenständen inzwischen wahnsinnig auf die Nerven ging, habe ich kurze Hand einem Hängeschrank die Freiheit geschenkt!


Und da es draußen "Sommer pur" ist, gab es gestern Sesam - Lavosh,
ein armenisches Fladenbrot, das hervorragend zu gegrilltem oder einem leichten
Sommersalat passt


Ganz einfach in der Zubereitung 






Lasst euch von dem "kleinen Teig-Haufen" nicht täuschen, es reicht für viele Streifen


Ich schneide die Streifen immer etwas breiter und nie ganz gerade!


In einem luftdichten Behälter hält sich das Fladenbrot einige Tage



Ich freue mich so sehr über all´die neuen Leser und scheinbar gefällt Euch das kleine
"Giveaway "so sehr, das ich aufgrund der vielen Kommentare beschlossen habe,
noch einen zweiten Preis, die Rührschüssel Mynte in mini,  zu verlosen.

Ihr Lieben,
ich mach mich nun daran, Apfelstücke, für die weiße Sangria, einzufrieren!

Ich wünsche Euch ein traumhaftes Wochenende ♥♥♥
Umarmung
Birgit

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    zunächst mal: Die Idee, den Hängeschrank in die Freiheit zu entlassen war schlichtweg genial!!! Das sieht sowas von toll aus mit den offenen Regalen!!!
    Mir gefällt ALLES, was ich auf Deinen Fotos
    sehe!!! :-)))
    Und die Sesam-Lavosh sehen auch ganz toll aus, danke für dieses schöne Rezept, da komme ich gerne drauf zurück!
    Und ja, Deine Giveaway finde ich super!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii liebe Birgit.. das ist ja mal ein tolles Rezept.. ich liebe solche Knabbereien.. mmmmmmmmmmh..
    danke für das tolle rezept..
    hab einen wunderschönen Wochenendstart..
    PS.. deine Fotos sind der Knaller :o)
    dicke Busserla und gggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Du bist wieder da und ich hab´s verpennt! Lass Dich drücken!!! ♥♥♥

    Alles Liebe und ein wundervolles Wochenende,
    Sonja

    PS: Wir haben keinen Altbau, aber trotzdem hohe Decken, weil Herr Gatte das sooo toll fand ... :0(
    (Ich mag die hohen Decken nicht! *grummel* Spinnweben wegmachen ... *grummelgrummel*)

    AntwortenLöschen
  4. Dem Hängeschrank die Freiheit schenken... so gut, liebe Birgit! Schöne Bilder und sooooo lecker! Was mich wundert, warum ich mich noch nicht als Leserin eingetragen hatte... Ich dachte, das wäre längst geschehen - tse! Ich habe es noch VOR diesem Kommentar nachgeholt, damit ich es nicht vergesse!
    Liebe Grüße und eine schönes (nicht zu heißes) Wochenende!!!!
    Mina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    also an dein Hängeschranksystem, samt allen was darauf steht, habe ich sofort mein Herz verloren. Tolles Geschirr hast du darauf stehen (und auch Deko).
    Und das Fladenbrot sieht seeeeehr lecker aus, so schön knusprig und leicht.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  6. Liebeb Birgit,

    mir gefällt Dein offens Regal auch sehr gut, das ist eine tolle Idee. So hast Du alles gleich zur Hand und kannst gleich loslegen. Lieben Dank auch für das leckere Rezept.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße Marina

    AntwortenLöschen
  7. Das offene Regal finde ich klasse. Genauso wie das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Hier bin ich auch nochmal;O)
    Ich liebe offene Regale, aber ich kenn das Problem mit den Altbauten! Unser Haus ist über 250 Jahre alt und wir haben eher das Problem mit der Deckenhöhe (ca. 1,90 m)! Große Leute stoßen sich bei uns regelmäßig den Kopf!
    Deine Küche ist echt toll, das Rezept aber auch!
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,
    das Regal könnt ich glatt wegmopsen, hätte dafür einen super Platz in meiner Küche! Danke für das leckere Rezept!
    Dir ein sonniges WE und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  10. Hej birgit,
    Bei so schönem Geschirr brauchst du auch wirklich keinen Schrank. Super schöne Bilder und dein Fladenbrot schaut lecker aus...
    Ggglg sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit,
    das mit den Schranktüren entfernen hab ich mir auch schon überlegt, mich nervt das auch.
    Und dein Rezept hört sich sehr lecker an.
    Schönes Wochenende
    Angi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Birgit,

    das Geschirr ist so toll, was willst Du mit Schranktüren?????
    Das Fladenbrot sieht sehr lecker aus!!!
    Danke für das Rezept!!!

    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende!

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgit,
    dein Schrank fühlt sich jetzt, so frei, bestimmt sehr wohl. Und ich muß sagen, er sieht traumhaft aus.
    Dein Geschirr übrigens auch...
    Das Rezept hört sich aber interessant an !!!!, ist bestimmt sehr lecker.
    Bin auf die weiße Bowle gespannt...
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja lecker aus! Du hast ganz wundervolles Geschirr ! Und einen genauso wundervollen Blog <3

    Liebe und sonnige Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Absolutely love your blog ^_^

    Follow each other?
    Follow me via GFC : http://kalapalette.blogspot.in/
    Twitter : https://twitter.com/apurva_27
    Facebook : http://www.facebook.com/Kalapalette

    Kindly let me know where all you are following and I will return the favor.

    Spread some love.

    Apurva
    http://kalapalette.blogspot.in/

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,
    das sieht toll aus,dein offener Schrank/Regal! Die Mehldose ist sooo schön!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schick dir liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit, perfekt ist das offene Regal in der Küche geworden. Das hast Du richtig gemacht. Was nicht passt, wird einfach passend gemacht. Wäre doch gelacht, oder?

    Danke für das Brotrezept, das ist eine tolle Idee, die ich bestimmt mal nachmache.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  18. Also von hier betrachtet sieht man Dein Schrankproblem ja nicht und alles wirkt ganz bezaubernd. Eine hübsche Sammlung Dies und Das hast Du im Regal und backen kann man wohl auch ganz gut da wo die Räume so hoch sind.... ;-)) Sieht sehr lecker aus!
    Hab ein nettes Wochenende
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birgit,

    Toll deine Regallösung, ich finde es klasse.
    Dein Rezept sieht sehr lecker aus, ich werde es zu Hause sicherlich mal probieren.

    liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  20. Oh vielen Dank für deine Worte, das ist lieb von dir. Deine Bilder sind auch immer so schön und dein Rezept klingt super. Das werde ich auch ausprobieren.

    Das Problem mit dem Altbau kenne ich, aber ich finde du hast es superschön hinbekommen.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  21. Hey super, noch einen zweites Giveaway dazu! Danke ♥
    Tolles Rezept, tolle Bilder!
    Und von weißem Sangria hab ich noch nie gehört.....hoffe du zeigst ihn uns!
    Sonnige Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Birgit,
    ein tolles Regal, mei wie schön wenn du hohe Räume hast, ich liebe das. Allerdings so hübsche Regale gingen bei uns garnet, Emil würde alles gnadenlos runterwerfen :-(.
    Sehr schön schaut das Sesambrot aus, hab ich noch nie was von gehört, aber klingt äußerst nachahmenswert, danke für das Rezept und ein schönes Wochenende für dich.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Birgit,

    erstmal vielen Dank für Deine aufmunternden Worte! Ich hab natürlich sofort geschaut, wie weit Kerpen von Dormagen entfernt ist und das ist näher als ich es jetzt bis zum nächsten IKEA habe :-))

    Weiss ist meine neue Farbe in meinem Leben!

    Schönes Wochenende und danke,

    Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Birgit,

    toll sieht das regal so aus. Da kann man auf einen Blick all´die hübschen Dinge anschauen, das finde ich ganz wunderbar.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Birgit
    Dein Regal sieht super aus. Wunderschön! Dein Sesambrot sieht so lecker aus. Danke für das tolle Rezept. Einen schönen Abend und einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  26. Hallo meine liebe Birgit,

    so schön sieht dein Regal aus und all deine hübschen Küchenutensilien sind immer wunderbar sichtbar und direkt griffbereit! Das Problem mit den alten Häusern und den Räumen kenne ich nur zu gut! Unser Haus - Baujahr 1928 - hat ebenfalls dieses Problem! Die Küche viel zu klein und dazu noch 3 Türen und ein Fenster - d.h. kaum Platz für Schränke etc. pp.! Allerdings bin ich nicht die Beste im Ordnung halten und drum bin ich froh wenn die Schranktüren so manches Chaos verbergen *hihi!

    So und nun muss ich noch ganz schnell zu deinem super tolle Give a way ;o)

    Alles Liebe und hab eine schöne und entspannte Nacht - Sylvia

    AntwortenLöschen
  27. Soo schönes Geschirr, am besten gefällt mir dass es nicht so eintönig ist sondern mehrere Farben die miteinander sehr schön harmonieren...
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust...

    meretrose.blogspot.de

    Derya

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Birgit, vielen lieben Dank für deine lieben Worte und ein kräftiges und herzliches "Willkommen" in meiner Leserlister *freu* Ich freue mich, dass es dir bei mir gefällt.

    Eine tolle Idee, einen Wandschrank für so hübsche Wandboards weichen zu lassen.
    Ich kann mir gut vorstellen, welche "Nachteile" ein altes Haus gegenüber einen Neubau mit sich bringt. Wir haben ein Schatz aus den 70ern gekauft. Natürlich muss man hier und da Kompromisse eingehen, wenn der Grundriss nicht selbst geplant werden kann, aber dennoch finde ich, hat es doch so viel Charme und Geschichte.

    Allerliebst und einen tollen Tag!
    Bianca

    AntwortenLöschen