Freitag, 10. Juni 2016

Gesunde Snickers ratz-fatz selber machen

Mädels, da bin ich ja beruhigt,
das einige von Euch den Cobbler auch noch nicht
ausprobiert hatten!

Heute zeige ich Bilder von einem neuen Experiment

Gesunde Snickers - na ja - gesündere Snickers selber machen


* SNICKERS - REZEPT *

150 g  getrocknete Datteln
100 g gesalzene Erdnüsse
3 Esslöffel Erdnussbutter 
(wenn ihr findet, organisch ungesüßte)
60 g dunkle Kuvertüre
1 El Kokosöl 







Die Datteln, Erdnüsse und die Erdnussbutter mischen

Den Teig in die Form drücken,
ich habe eine Backform genommen,
geht aber auch mit Auflaufformen oder jeder anderen Form,
da sie nicht in den Ofen muss!
Die Form vorher mit Frischhaltefolie oder Backpapier auskleiden,
dann lässt sich der Teig später einfacher entnehmen! 

Ab in den Kühlschrank damit, 
während die Kuvertüre im Wasserbad mit dem Kokosöl geschmolzen wird.

Schokolade über den Teig,
glatt verstreichen und
mit einigen Erdnüssen verzieren.
Abkühlen lassen,
in die gewünschte Form/Größe schneiden!




Und jetzt ab mit Euch ins Wochenende
Umarmung
Birgit


Wo gibt´s denn das?
Orientalische Dose hier
Schale Tinekhome ähnliche hier
Drahtuntersetzer Erbstück
Holzlöffel Holland

Freitag, 3. Juni 2016

Letzer...aber das Warten hat sich gelohnt :-)

Als wahrscheinlich allerallerletzte
habe ich dann auch einen

PEACH COBBLER

ausprobiert und es hat sich mehr als gelohnt!

So lange stand dieses Rezept schon auf meiner
TO-DO-MUSS-ICH-AUSPROBIEREN-LISTE und
diese Woche war es dann endlich soweit!

Noch warm, mit Vanilleeis und lieben Menschen um einen Tisch,
glaubt mir, man wird süchtig danach!

Und da er so schnell gemacht ist,
wird es COBBLER nun in allen Variationen
ganz sicher öfters bei uns geben ♥

Kleiner Nachtrag: Da ich scheinbar doch nicht die LETZTE bin :-)
Der Name Cobbler  "Flickschuster"  kommt aus dem englischen und
steht  für  „to cobble something together“
Es ist eine traditionelle Süßspeise, die in der britisch-amerikanischen
Kolonialzeit entstand und als Dessert gereicht wird.
Sie besteht aus meist nur einer einzigen Fruchtsorte,
die mit einer Teigkruste überbacken wird. 
Auch bekannt als Fruit flan. 







Und falls es tatsächlich Menschen geben soll,
die IHN noch nicht ausprobiert haben
-was sehr unwahrscheinlich ist-
hier zur Sicherheit mal das Rezept
für euch :

Zutaten für 4 Personen
100g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
50g Zucker
1 Päckchen Vanillin- Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Eigelb
50 g Butter
4 Pfirsiche

Fett für die Form

Zubereitung:
Für die Streusel alle Zutaten - außer den Pfirsichen-
in eine Rührschüssel geben.
Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
Ich habe noch einen Schuss Milch dazu gegeben
-kann man machen, muss man aber nicht-

Pfirsiche waschen,
halbieren und Steine lösen

Die Pfirsichhälften in eine gefettet Form legen
Streusel darauf verteilen
Im vorgeheizten Backofen
Umluft 175 Grad /E-Herd 200 Grad
ca. 30 Minuten backen
Aus dem Ofen nehmen
kurz abkühlen lassen
& mit Puderzucker bestreut servieren!

Dazu schmeckt Vanille-Eis, Sahne oder auch Joghurt 
einfach wunderbar

♥ ♥ ♥ ♥





Eigentlich sollte es auch noch ein
lecker auf dem Teller angerichtetes Foto geben
aber das Verlangen war schneller :-)



Ich mach mich jetzt dann mal an das nächste
WOLLTE-ICH-AUCH-MAL-MACHEN- Projekt!

Umarmung
Birgit

Alle Artikel wie immer hier